Leitbild:

Aktionen

„Was wir bewegen“

„Schreibschrift spricht beim Empfänger Emotion und Intellekt gleichermaßen an. Spuren der Schreibschrift – Linien und Gestik – finden sich auch heute in der Modernen Kunst und inspirieren Künstler aus Asien, Arabien und der neuen Welt in dem Versuch Ihre Kultur und Gefühle zu vermitteln.“

Wir lassen Schüler die Bedeutung der Handschrift selbst erleben

Die jährlichen Schreibwettbewerbe der „Written Art Foundation“ involvieren Schüler von der Sonderschule, bis zum Gymnasium. Schüler erfahren, das man die Struktur in Kopf haben muss, bevor man losschreibt und dass Schreibschrift nicht nur vermittelt, was man denkt, sondern was man, bzw. wie man sich fühlt.

Wir zeigen in Ausstellungen wie individuell und emotional Handschrift sein kann

Wieviel Emotion Schrift vermitteln kann zeigt die zeitgenössische Schriftkunst. Man sieht vielleicht nur noch ein Kritzeln, wie bei Twobley, ein Zeichen wie bei Lawrence Weiner oder eine Geste der fließenden Handbewegung der Schreibschrift ähnlich wie bei Rebecca Horn. Die „Written Art Collection“ will diese Kunst über drei Weltregionen - Arabien, Asien und der neuen Welt - zusammenstellen und Betrachtern diesen Aspekt durch die „Written Art Foundation“ vor Augen führen. Schriftkunst unterstreicht: Handschrift ist lebendig, spannend emotionell und Schreibschrift vermittelt mehr als Information in Druckschrift.

Wir bauen Brücken, wo derzeit Gräben aufgerissen werden

In der klassischen Schriftkunst verband sich der Intellekt der Literatur mit der individuellen Ausdrucksform der Handschrift und der Ästhetik der Malerei.

In Asien, Arabien und der neuen Welt ist die Suche nach einer gezielten energetischen Bewegung als höchste Ausdrucksform des Geistes heute noch lebendiges Ziel. Politisch und wirtschaftlich werden die Gräben zwischen den Kulturräumen eher tiefer. Die „Written Art Collection“ will die Gemeinsamkeiten in zentralen Aspekten der durch Schriftkunst reflektierten Kulturen herausstellen und durch die Kulturforen der „Written Art Foundation“ Bewusstsein für diese Gemeinsamkeiten wecken und Brücken bei den Unterschieden bauen.